AGB    GÄSTEBUCH    KONTAKT / IMPRESSUM 
ERINNERUNGEN
PRESSE
 
VON EINEM DER AUSZOG, DAS FÜRCHTEN ZU VERLERNEN

ERINNERUNGEN von Reiner Brönneke

Nach schmerzlicher Lösung von der Katholisch-Christlichen Beeinflussung seiner Kindheit und Jugend durch Elternhaus und Gemeinde und Überwindung der nationalsozialistischen Ideale, die er überlebte, gelang ihm die Flucht nach Übersee.

Irgendwie schaffte Brönneke es, als Komiker und Liebhaber in den fünfziger und sechziger Jahren an den Boulevardbühnen in Hamburg, Berlin und Frankfurt aufzutauchen. Er wurde sehr beliebt und teilweise als Star gefeiert. Seine intensive Fernseharbeit und Präsenz im deutschen Nachkriegsfilm, vor allem die Arbeit mit Heinz Erhard und die Rolle des beliebtesten Junggesellen in Deutschlands erster Seifenoper "DIE SCHÖLERMANNS", machten ihn weiter bekannt.

Nach intensivem Komödianten-Vagabundenleben interessierte er sich für's Schreiben. Er übte sich im Drehbuchschreiben und hatte auch seinen Erfolg damit. Erst als er über 6o war, wagte er sich an ein Buch. Um es einem Genre zuzuteilen, muß es zwischen Erzählung und Biographie eingeordnet werden; er selber beschreibt es als Erinnerungen an eine abenteuerliche Sauseschrittreise durchs 20. Jahrhundert.

Und hier gibt's >>> das ganze Buch als PDF (414 kb)